Sternenzelt

Für WEN?

Das Sternenzelt begleitet trauernde Kinder, Jugendliche und Familien und bietet auch Beratung für Kindergärten und Schulen zu dem Thema an.

 

WELCHE Unterstützung?

Die Unterstützung erfolgt in Form von Beratung und Begleitung. Nach einem persönlichen Gespräch wird geschaut, was hilfreich ist. Die Trauerbegleitung erfolgt entweder in einem Einzelgespräch oder in einer Gruppe. Es kann hilfreich für Kinder und Jugendlichen sein, zu merken, dass sie nicht alleine sind mit dem Problem sind.

Außerdem wird geschaut, dass den Kindern und Jugendlichen verschiedene Möglichkeiten angeboten werden, ihre Trauer und Emotionen auszudrücken. Das kann auf kreativem Wege, aber auch durch körperlichen Bewegungs- oder Entspannungsübungen sein.

Die Begleitung setzt nach dem Verlust oder auch schon während des Krankheitsverlaufes ein.

 

WIE schnell?

Der Start der Beratung richtet sich nach der gefühlten Dringlichkeit. Die Erreichbarkeit ist über das Ambulante Hospiz Oberhausen e.V. stets gewährleistet.

 

Durch WEN und WO?

Die Beratung und Begleitung erfolgt durch qualifizierte Trauerbegleiter(innen) und kann entweder bei den Menschen zu Hause stattfinden, in den Räumlichkeiten des Ambulanten Hospizes OB e.V., der Friedenskirche in Sterkrade oder den Räumlichkeiten der psychologischen Beratungsstelle der Stadt Oberhausen.

 

Kosten

Es entstehen für die Familien keinerlei Kosten.

Das Sternenzelt finanziert sich komplett über Spenden.

 

Träger

Das Sternenzelt ist ein Projekt des Ambulanten Hospiz Oberhausen in Kooperation mit der Ev. Kirchendgemeinde Holten-Sterkrade und der psychologischen Beratungsstelle der Stadt Oberhausen.

 

Kontakt

Susanne Overbeck – 0177.71 68 27 6

Sabine Schrade – 0208.810 11 10

Susanne Overbeck-Sternenzelt

Susanne Overbeck

susanneoverbeck@gmx.de
0177 716 8276

SaSabine Schrade- Sternenezelt

Sabine Schrade

schrade@hospiz-oberhausen.de
0208 810 1110

Menue